Hochzeitstipps

Hochzeitstipps - Für einen Tag voller Erinnerungen

 

Eure Hochzeit steht bevor und ihr steckt in der Planungsphase. Da viele von Euch zum ersten Mal heiraten, habe ich Euch hier ein paar Tipps für wunderschöne Hochzeitsfotos & euren Hochzeitstag zusammengefasst, um euren großen Tag noch unvergesslicher zu machen.

Wahrscheinlich habt ihr gemerkt, dass es einiges für euren großen Tag zu beachten gibt. Ich möchte Euch als Hochzeitsfotografin einige Hochzeitstipps geben, damit bei eurer Hochzeit möglichst nichts schiefgeht.

 

Entspannt Euch & freut Euch auf das Unerwartete

 Die meisten Hochzeiten werden ein Jahr im Voraus geplant, alle Details sind perfekt überlegt und arrangiert, einige Brautpaare haben minutiöse Zeitpläne. All diese Planung macht Spaß und ist wichtig.

 Mein großer Tipp für euren Hochzeitstag selbst ist aber: Entspannt Euch!

 Eure Hochzeit ist EUER Tag, auf den ihr euch so lange gefreut habt und an den ihr noch euer Leben lang zurückdenken werdet. Tut nichts anderes, als an diesem Tag Euch und eure Liebe zueinander zu feiern und diesen Tag genau so zu genießen wie er ist, auch wenn Dinge anders laufen, als ihr sie Euch vorher überlegt habt. Lasst Euch durch einen nicht eingehaltenen Zeitplan, vergessene Blumen oder schlechtes Wetter nicht aus der Ruhe bringen. Ihr könnt sowieso nichts daran ändern, aber noch viel wichtiger: Es macht nichts aus! Lasst Euch vom Tag mitziehen und überraschen und arbeitet nicht euren Zeitplan wie nach einem Drehbuch ab. Niemand außer Euch kennt eure genaue Planung und für die Gäste gibt es an diesem Tag nur eine ganz wichtige Sache: Ein glückliches, strahlendes Brautpaar.

Besprecht den Tagesablauf nochmal mit den Verantwortlichen,

 sodass jeder weiß, wann er/sie zuständig ist.

Als Braut hast Du dann den Kopf frei und es entstehen keine peinlichen Pausen oder unangenehmen Momente bei der Hochzeit. Und Ihr könnt Euch danach zurücklehnen, zusammen anstoßen und den großen Tag mit überschwänglicher Vorfreude entgegenblicken.

Letzte Rücksprache mit den Dienstleistern

 Schickt auch den Hochzeitsdienstleistern Euren geplanten Tagesablauf und lasst Euch nochmal ihr OK geben. Sie werden sich melden, falls es noch Fragen gibt. Das gibt zusätzlich ein Gefühl von Sicherheit und räumt mögliche Überraschungen aus dem Weg. Zusätzlich solltet Ihr noch die Bezahlung klären und vorbereiten. Meist handelt es sich bei einer Hochzeit ja um etwas größere Beträge.

Freie Trauungen und Empfänge

 Wenn ihr draußen heiratet und die Möglichkeit dazu habt, plant eure Trauung so, dass sie später am Tag, möglichst erst einige Stunden vor Sonnenuntergang stattfindet. Das Licht ist in dieser Zeit ganz anders und deutlich besser als mittags und zaubert wunderschöne Farben und Stimmungen.

 Die Fotos, die in dieser Zeit entstehen, sind grandios und ihr werdet es auf keinen Fall bereuen. Es lohnt sich!

Trefft Vorbereitungen für den Hochzeitsfotografen

Beim Getting Ready entstehen ganz besondere Fotos der Braut.

Die Verwandlung der Braut, mit allen Details und Facetten kann vom Hochzeitsfotografen besonders schön festgehalten werden und ist auch im Nachhinein für den Bräutigam schön nachzuverfolgen.

 Damit sich die Braut dabei voll und ganz auf sich selbst konzentrieren kann, sollten vorab die wichtigsten Accessoires oder emotionale Erinnerungsstücke für den Fotografen vorbereitet werden.

Als Hochzeitsfotografin gebe ich der Braut zusätzlich den Tipp, Ihren Verlobungsring nochmal aufpolieren zu lassen, damit er auf den Detailfotos besonders schön glänzt.

Danksagung

 Bedankt Euch bei euren Helfern, schriftlich auf der Rückseite des Kirchenhefts oder der Menükarte – oder mündlich in eurer Begrüßungsrede.

Romantischer Background für die Gäste

 Ergänzt eure Einladung um ein Kärtchen, auf dem ihr erzählt, wie ihr Euch kennengelernt habt. Hier könnt ihr euren Gästen auch weitere wichtige Fakten über Euch verraten. Das ist vor allem für Gäste schön, die das Hochzeitspaar noch nicht so gut kennen.

Personalisiertes Ringkissen

 Bestickt euer Ringkissen mit euren Initialen. Wenn ihr selbst nicht handwerklich begabt seid, bittet eine Verwandte oder eine Freundin darum. Dies ist gleichzeitig eine sehr persönliche Geste.

Alternative zum Ringkissen

 Es muss nicht unbedingt ein Ring-“Kissen“ sein. Wählt einen Gegenstand (zum Beispiel eine schön bemalte Box, ein Blumenbouquet, eine Muschel…), der zu euch und eurer Feier passt. Ganz im Trend sind zum Beispiel Ringkissen aus Holz.

Eure Gäste sollen sich wohl fühlen

 Gebt auch euren Gästen das Gefühl, dass es ihnen an nichts fehlen wird. Zum Beispiel ist es eine hübsche Idee, Körbe mit Deo, Taschentüchern, Handcreme, Aspirin & Co. auf den Toiletten zu deponieren.

Nachhaltige Gastgeschenke

 Oder ihr setzt auf ein Gastgeschenk mit nachhaltiger Wirkung, zum Beispiel Pflanzensamen in hübschen Tütchen. Besonders hübsch für eine Hochzeit im Grünen!

Kulturelle Traditionen

 Steht zu euren Wurzeln! Warum nicht einige regionale Besonderheiten aus eurer Heimat in Dekoration oder Festessen integrieren und/oder einen Programmpunkt für traditionelle Bräuche reservieren? Viele Infos rund um das Thema Hochzeitsbräuche findest du hier.

Personalisierte Etiketten

Lasst für Sekt- und Weinflaschen Etiketten mit euren Namen und dem Hochzeitsdatum anfertigen.

Deckendekoration für mehr Gemütlichkeit

 Wenn ihr in einer Location mit hohen Decken oder in einer Scheune heiratet bietet es sich an die Decke mit Luftballons, Pom Poms oder Tüchern zu behängen. So sieht alles gleich viel festlicher und gemütlicher aus und rundet die restlichen Dekoration ab. Auch Lichterketten, Lampions und Laternen sorgen für eine gemütlichere Atmosphäre und schaffen besonders abends ein angenehmes Licht.

Antwortkärtchen als Whatsappfoto zurückschicken lassen

Die Antwortkärtchen rechtzeitig zurückzuerhalten ist sowieso immer so eine Sache. Damit ihr schnellstmöglichst eure Gästeliste und Sitzordnung planen könnt, könnt ihr euch die Antwortkarten auch einfach per Whatsapp als Foto zuschicken lassen. Das ist zwar nicht ganz so klassisch romantisch, wie es sich für eine Hochzeit gehört, aber dennoch einfacher für eure Gäste und euch zum Planen. Schreibt einfach kleingedruckt auf eure Antwortkärtchen, dass sie euch, wenn sie sie ausgefüllt haben, auch ein Foto davon schicken können.


Zusätzlicher Brautstrauß als Wurfstrauß
Der Brautstrauß ist ein besonders wichtiges Element der Braut. Es steckt viel Kreativität, Mühe und Geld in dem Brautstrauß, der mittlerweile ein wichtiges Accessoire der Braut darstellt. Da der Brautstrauß beim Brautstraußwerfen kaputt gehen kann und die Fängerin den Brautstrauß gern behalten würde, gebe ich den Hochzeitstipp, einen zusätzlichen Wurfstrauß anfertigen zu lassen.

Das Kleid aushängen lassen
Hängt Euer Kleid während der Dusche ruhig ohne Plastikhülle in das  Badezimmer, da durch die Feuchtigkeit kleine Knittereien verschwinden.  Sobald Ihr beim Friseur seid, sucht Euch eine Stelle weit weg vom Platz  des Geschehens und lasst es dort ordentlich aushängen und atmen. Der  Fotograf kann derweil auch schon tolle Aufnahmen Eures Traumkleides machen.

Haare & Make-Up

 Das Getting Ready ist ein wichtiger Bestandteil eures Hochzeitstages, denn es ist der Beginn!

 Dieser sollte gemütlich und entspannt ablaufen und euch vor der Trauung auf keinen Fall aufregen und hetzen!

 Fragt eure Stylistin, wie lange sie für euer Styling braucht, plant unbedingt ausreichend Zeit zum Anziehen des Kleides ein und rechnet dann nochmal mindestens dreißig Minuten als Zeitpuffer darauf. Das Getting Ready dauert fast immer länger als erwartet und nicht selten kommt die Braut abgehetzt und mit Verspätung am Ort der Trauung an. Tut euch das nicht an!

 Wenn ich euch schon morgens begleite, nutzen wir die eventuell gewonnene Zeit für ein paar entspannte Brautportraits. Ihr könnt euch im Spiegel bewundern, gedanklich sammeln und dann in aller Ruhe zum Altar schreiten.

Kirchliche Trauung

 Fragt beim Gespräch mit eurem Geistlichen unbedingt nach, ob er das Fotografieren während der Trauung generell gestattet und ob es Einschränkungen für uns gibt.

 Obwohl die meisten Kirchen und Pfarrer in dieser Hinsicht sehr offen geworden sind und ich natürlich sehr rücksichtsvoll und immer ohne Blitz fotografiere, gibt es doch noch einige Gotteshäuser, in denen das Fotografieren generell verboten oder nur sehr eingeschränkt erlaubt ist.

 Informiert euch hier unbedingt im Vorfeld und gebt mir entsprechend Bescheid, damit dies am Hochzeitstag selbst kein Thema mehr ist. In der Regel suche ich kurz vorher noch einmal das Gespräch mit dem Pfarrer auf.

Nehmt euch Zeit

 Nehmt euch bei allem was ihr macht Zeit & genießt es, denn es ist sowie schnell genug vorbei! Viele Brautpaare rennen vor Aufregung nahezu in die Kirche und werden unruhig, wenn der Ring nicht innerhalb des Bruchteils einer Sekunde am Finger sitzt. Auch der Kuss nach dem JA darf gerne öfters wiederholt werden. Es ist der Tag, den ihr schon lange herbeisehnt und er kommt nie wieder! Also lasst euch Zeit & genießt den Tag! Geht beim Ein- und Auszug langsam, genießt jeden Schritt und die Blicke eurer Gäste. Wenn der Ring nicht sofort auf den Finger flutscht, werdet nicht panisch, sondern seht es als Glück an, diesen wichtigen Moment eurer Trauung so richtig auskosten zu können. Lacht darüber! Habt keine Angst, dass irgendetwas schief geht. Wenn ihr ehrlich seid, kann doch Garnichts wirklich schiefgehen. Arbeitet nicht nur die Zeit bis zu eurer Party ab, sondern atmet durch & genießt diese Momente eurer Hochzeit.

Mit gebrauchtem Geld sparen

 Es gibt im Internet einige Facebookgruppen, in denen neben Brautkleidern auch Dekorationen gebraucht angeboten werden. So spart man viel Geld. Allerdings müsst ihr dafür ein bisschen mehr Zeit einplanen – schließlich ist nicht immer genau das im Angebot, das man benötigt. Auch nach der eigenen Hochzeit sind die Gruppen eine tolle Möglichkeit, um wieder etwas Geld in die leere Kasse zu spülen. Einfach die eigenen Sachen verkaufen und ein anderes Brautpaar glücklich machen.

Nehmt euch Zeit für den First Look mit dem Papa

 Für die Väter der Braut ist die Hochzeit ein ganz besonders emotionaler Moment.

Denn nun übergeben sie die geliebte Tochter offiziell an einen anderen Mann.

Ein ganz wertvoller Moment ist der First Look mit dem Papa, wenn er noch vor allen Hochzeitsgästen sein “kleines Mädchen” als Braut sieht.

Mein Hochzeitstipp: Nehmt Euch Zeit für diesen Moment, er wird sich riesig über diese Wertschätzung freuen!

Geschenk für die Trauzeugen

 Beschenkt besondere Helfer mit einer persönlichen Aufmerksamkeit. Für die Trauzeugen bietet sich ein Album der gemeinsamen Vergangenheit, für das Blumenkind ein Namens-Armband an, usw.

 Familie und Freunde involvieren

Lasst Freunde und Verwandte an der Planung eurer Trauung teilhaben. Auf einer eigenen Hochzeits-Homepage könnt ihr eure Gäste über Details der Feier informieren und über die Vorbereitungen auf dem Laufenden halten.

Brautstrauß-Anhänger/Kette

 Die Kette deiner Schwiegermutter passt nicht zum Ausschnitt deines Brautkleides? Lass‘ deinen Brautstrauß damit dekorieren. So hast Du etwas Altes und etwas Geliehenes und verleihst deinem Blumengesteck gleichzeitig eine ganz besondere Note.

Dekoration mit eigenen Fotos

 Fotos des Brautpaars lassen sämtliche Drucksachen und Elemente der Dekoration persönlicher wirken. Ihr könnt beispielsweise auch Zuckerstückchen oder Schokoladentäfelchen mit einem Foto bedrucken lassen.

Wohlfühlatmosphäre

 Fühlt euch auf eurer Hochzeitsfeier wie zu Hause! Integriert Blumen aus Omas Garten, ergänzt die Tischdekoration um Mamas Kerzenleuchter usw.

Dekorations-Elemente zum Mitnehmen

 Ob Low-Budget-Hochzeit oder Green Wedding – Dekorations-Elemente, die sich auch als Gastgeschenke eignen (wie kleine Windlichter, Kräutertöpfchen oder individuell gestaltete Tischkärtchen), sind nicht nur praktisch, sondern auch eine besondere Erinnerung.

Alternativen zur Hochzeitstorte

 Keine Lust auf die klassische Hochzeitstorte? Lasst eure Lieblingsdesserts wie kleine Cupcakes und Muffins sowie Créme, Mousse & Co. in Mini-Schälchen auf Etageren anrichten. Das kann ebenso festlich aussehen.

 

Übrigens: Eine Hochzeitstorte sollte immer Marzipan enthalten. Warum? Es wird überliefert, dass Mandeln, woraus Marzipan hergestellt wird, in der Ehe für Glück und Kindersegen sorgen.

Hochzeitsfahrzeug

 Entscheidet euch für ein Hochzeitsfahrzeug, das zum Stil eurer Feier passt. Das kann eine Kutsche, ein alter VW-Bus oder ein Motorrad sein.

Torte bestellen wenn Hochzeitsthema feststeht

 Ich empfehle euch die Hochzeitstorte erst dann zu bestellen, wenn euer Farbkonzept und das Hochzeitsthema feststehen. So könnt ihr sicher sein, dass die Hochzeitstorte optisch zu allem anderen passt.

Pantoffeln für High Heels Trägerinnen
Die Frauen tragen in der Regel hohe Schuhe auf einer Hochzeit. Damit ihnen am Abend nicht die Füße glühen und sie sich noch auf die Tanzfläche trauen könnt ihr eine schön hergerichtete Kiste mit Pantoffeln zur Verfügung stellen, damit sie ihre Schuhe ausziehen können. Oft sieht man auf Hochzeiten Flip Flops. Ich würde aber eher zu Pantoffeln raten, da es sich damit in einer Strumpfhose leichter tanzt.

Gebt euren Trauzeugen eure Handys  
Diesen Tag solltet ihr frei von sozialen Medien und frei von sämtlichen Stress genießen können. Darüber hinaus solltet ihr nicht der Hauptansprechpartner am Tag euer Hochzeit sein, somit gibt es keinen Grund ein Handy dabei zu haben. Entweder ihr lasst eure Handys einfach in eurem Zimmer oder ihr gebt es am besten euren Trauzeugen.

Nehmt eine Trauzeugin zum Brautpaarshooting mit - sie kann bei vielen Dingen sehr behilflich sein - auch wenn etwas zwischen den Zähnen sitzt. Um das Brautpaarshooting zu erleichtern und dadurch noch bessere Ergebnisse zu erzielen, gebe ich euch den Tipp einen Trauzeugen mitzunehmen. Während des Shootings können verschiedene Aufgaben anfallen, die optimal durch den Trauzeugen ausgeführt werden können. Sei es die Haare der Braut zu richten, den Brautstrauß zu tragen, die Braut nachzuschminken etc. Das verkürzt zum einen die Dauer des Shootings und führt dazu, dass sich der Hochzeitsfotograf komplett auf das Shooting konzentrieren kann.

Musikwunsch - DJ

 Wenn ihr sicher gehen möchtet, dass die Tanzfläche bei eurer Feier stets gut gefüllt sein wird, lasst die Gäste auf der Antwortkarte zu eurer Einladung ihren Lieblingssong notieren.

Lauft die Brautschuhe ein

Einer der wichtigsten Hochzeitstipps an jede Braut: Bitte vergesst nicht vor der Hochzeit Eure Brautschuhe einzulaufen.

Schmerzhafte Blasen verderben schnell die Stimmung, vor allem wenn man den ganzen Tag auf den Beinen ist.

Falls vor dem Hochzeitstanz oder zur abschließenden Party doch noch Blasen aufkommen, solltet Ihr vorsichtshalber immer Pflaster griffbereit haben.

Bei den Hochzeitsvorbereitungen "NEIN" sagen lernen

 Allgemein sollten an so einem wichtigen Tag nur Menschen anwesend sein, die Ihr auch um Euch haben wollt. Deshalb ist das größte und schwierigste „Nein“, das ihr vielleicht sagen müsst, das gegenüber ungeliebten Gästen. Argumente wie „Aber der kennt dich, seit du geboren wurdest“ oder „Die hat dich aber auch eingeladen“ müsst Ihr dabei überhören. Die einzige Frage, die zählt, ist: Wollt Ihr, dass diese Gäste den Tag mit Euch teilen? Wenn nicht, dann solltet Ihr sie auch nicht einladen.

Foto Lokation überlegen

 Es stimmt, dass Fotos auf Hochzeiten oft gestellt wirken, denn: sie sind gestellt. Das heißt aber nicht, dass man auf sie verzichten sollte und einfach darauf vertrauen kann, dass der Fotograf den richtigen Moment über den ganzen Tag schon erwischen wird. Dieser Moment wird nie kommen, wenn Ihr ihn nicht vorher einplant. Womöglich wird auf diese Weise noch nicht mal jeder Gast verewigt.

 Deshalb solltet ihr vorher darüber nachdenken, wo und mit welchen Freunden oder Familienangehörigen Ihr unbedingt Fotos haben möchtet. Mittlerweile sind diese Fotos nur noch selten langweilig – Hochzeitsfotografen gehen auch mit der Zeit und stellen je nach Brautpaar gerne lustige oder thematisch-passende Situationen zusammen. So entstehen auch im gestellten Foto oft spontane Momente und Ihr habt dennoch alle Freunde auf einem gemeinsamen Foto, dass Euch später eine wunderbare Erinnerung an diesen Tag sein wird.

Plant das Getting Ready im Hotel

 Als Braut denkt man im ersten Moment, dass die morgendliche Hochzeitsvorbereitung daheim entspannter ist als im Hotel.

Mein Tipp als Hochzeitsfotografin lautet dennoch: Plant das Getting Ready der Braut im Hotel und nicht zu Hause.

Im Hotelzimmer ist die Kulisse für Fotos viel schöner und als Braut könnt Ihr Euch zurücklehnen und verwöhnen lassen (statt “Gastgeberin” spielen zu müssen).

Hochzeitsdienstleister nicht nach Preis auswählen

 Ein weiterer Hochzeitstipp an euch ist, die Hochzeitsdienstleister nicht nach dem Preis auszuwählen. Natürlich spielt auch der Preis eine Rolle, aber ist erster Linie sollte euch die Arbeit des Hochzeitsdienstleisters gefallen, ihr solltet auf einer Wellenlänge sein und euch miteinander wohlfühlen. Schließlich wird er euch bei eurem ganz privaten Tag begleiten. Beispielsweise sollte euch bei einem Hochzeitsfotografen überzeugen, welche Art von Fotos er macht.

 Jeder Hochzeitsfotograf hat einen anderen Stil. Deshalb solltet ihr danach entscheiden, welcher Stil zu eurer Hochzeit passt. Ebenfalls sollte die Sympathie zwischen euch und dem Hochzeitsdienstleister stimmen. Die Qualität, die Art des Dienstleisters und dessen Leistung sollten neben der Sympathie die entscheidenden Faktoren sein.

After Wedding Brunch

 Organisiert am Tag nach der Feier einen Brunch oder eine Art „Reste-Essen“ für eure Helfer und für die Gäste, die von weit angereist sind und eine lange Rückreise vor sich haben.


Beleuchtung Hochzeitslocation

 Setzt auch bei der Beleuchtung auf Persönlichkeit! Zinnlaternen im Antik-Look, Fackeln, Windlichter, Lampions, große Stumpenkerzen oder ein Meer aus winzigen LED-Leuchten? Wählt diese dem Stil eurer Feier entsprechend.

Blumendeko

 Verwendet eure Lieblingsblumen für die Dekoration. Wenn große Mengen dieser Sorte zu hohe Kosten verursachen, setzt nur wenige Highlights an den wichtigsten Stellen wie Brautstrauss und Brauttisch.

Gastgeschenke

 Bereitet ein Willkommenspaket für eure Gäste vor, das diese bei ihrer Ankunft im Hotel erwartet. Mit einem kleinen Begrüßungsgeschenk, Informationen zur Umgebung und persönlichen Grüßen.

Individueller Hochzeitsgruß

 Wie wäre es, wenn ihr euren Gästen beim Empfang Glückskekse mit persönlicher Nachricht reicht?

Auswahlmöglichkeit Hochzeitsessen

 Fragt eure Hochzeitsgäste in der Einladung nach Allergien sowie Lebensmittelunverträglichkeiten und bietet Alternativen an. Auch Vegetarier und Veganer werden für ein Spezial-Menü dankbar sein.

Unterhaltungsprogramm für Kinder

 Wenn es Kinder unter euren Gästen gibt, die bereits kleine Aufgaben übernehmen können, bezieht diese in das Festgeschehen ein. Veranstaltet beispielsweise einen Wettbewerb, wer die meisten schriftlichen Glückwünsche an das Brautpaar sammelt.

 Gestaltet einen speziellen Bereich für eure kleinen Gäste in dem diese sich wohlfühlen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Spiel-Ecke mit Kuschelzelt und Candy-Bar? Hier fühlen sich vermutlich nicht nur die Kleinen wohl.

Babysitter

 Organisiert einen Babysitter für die ganz Kleinen, damit deren Eltern ungestört an eurer Feier teilnehmen können und nicht ständig nach ihrem Nachwuchs sehen müssen.

Geschenkeliste

 Wenn ihr nicht möchtet, dass euch irgendwelche Dinge, die ihr vielleicht schon habt oder nicht braucht geschenkt werden oder wenn ihr bestimmte Dinge haben möchtet oder auf etwas bestimmtes spart, empfehle ich euch eine Geschenkeliste zu erstellen und diese den Hochzeitseinladungen beizufügen. So wissen die Gäste Bescheid und können ein passendes Geschenk machen.

Entspannen vor dem großen Tag
Vor eurem Hochzeitstag solltet ihr Euch entspannen und nicht bis in die Nacht nochmal jeden Planungspunkt durchgehen. Es ist wichtig, dass ihr genügend Schlaf habt, denn der morgige Tag wird sehr lang. Vielleicht könnt ihr schon im Voraus einen kleinen Wellnesstag planen.

Sorgt für ausreichend Snacks beim Sektempfang
Es ist nicht nur ein wichtiger Tipp für eure Hochzeit, dass ihr selbst genug Nahrung und Flüssigkeit zu euch nehmt, sondern dass ihr auch dafür sorgt, dass eure Hochzeitsgesellschaft genug isst und trinkt. Gerade beim Sektempfang solltet ihr für ausreichend Snacks sorgen. Viele Gäste sind noch total aufgeregt von der Trauung. Gerade eure engste Verwandtschaft wird noch immer sehr nervös sein und das kann natürlich immer einmal zu Kreislaufproblemen führen. Sekt auf nüchternen Magen ist dabei definitiv keine gute Idee.

Hört auf euer Bauchgefühl
Meiner Meinung nach ist das ein wirklich wichtiger Tipp für eure Hochzeit. Ich sage es zwar wirklich oft, aber dieser Tag gehört euch und ihr sollt an eurem Hochzeitstag einfach glücklich sein. Aus diesem Grund solltet ihr auf euer Bauchgefühl hören. Egal in welchem Bereich, solltet ihr ein ungutes Gefühl haben, dann hinterfragt den Punkt in eurer Hochzeitsplanung. Wichtig ist nur, dass ihr auf euch und das Gefühl hört, egal was es euch sagt.


Ich freue mich, wenn ich Euch bei der Hochzeitsplanung wertvolle Hinweise geben konnte, damit eure Feier zum schönsten Tag eures Lebens wird.

 

Auch wenn mal der Zeitplan nicht nicht immer eingehalten werden kann oder irgendeine Panne passiert, nichts kann absolut perfekt ablaufen. Deshalb kann ich euch nur den Hochzeitstipp geben:

 

Genießt es!

Habt einfach Spaß und genießt euren Hochzeitstag!

 

Viel Freude bei der Hochzeitsplanung,

Eure Astrid

Ach ja ...

 

Schickt euren Hochzeitsdienstlern ruhig auch eine Dankeskarte. 

Ich weiß, dass ihr eure Dienstleister für ihre Leistung bezahlt, dennoch ist es eine tolle Geste, wenn ihr an diese ebenfalls eine Dankeskarte schickt. Es ist zwar ihr Job euch an diesem Tag zu unterstützen, seht es dennoch nicht als Selbstverständlichkeit an.

Eine Dankeskarte motiviert und zaubert immer ein Lächeln.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Eure Fotografin mit Herz.


Was die Fotografie unendlich macht, findet nur einmal statt.

 

Eure Fotografin in Kalbe/Milde, Arendsee, Gardelegen, Salzwedel, - in ganz Sachsen Anhalt und Niedersachsen

Mein Service

  • Fotografin für eure Hochzeit,
  • besondere Familienevents,
  • Paarshooting,
  • Babybauch - Babyshooting,
  • Kita & Kindershooting
  • Haustiershooting
  • Werbe & Industriefotografie

Kontakt

FotoLiebe Astrid Schmidt

Zichtauer Str. 2

39624 Kalbe/Milde OT Engersen

Tel.: 0170 9123551

E-Mail: hello-FotoLiebe@web.de

 


follow me

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.